DER Stellenmarkt für HiWi-Stellen an der PAF!

+++ For our english speaking students +++

This site appears only in german language, but we work for a bilingual jobportal.

 

  • Angebot für

Physiker,Photonics

  • Name des Instituts/der AG

Institut für Festkörpertheorie und -optik (PAF/IFTO )

  • Zuständige Person

Christin David

  • Tätigkeitsbeschreibung

Liebe Studierende,
die AG David (Theoretische Nano-Optik -- Optische Eigenschaften hybrider Nanostrukturen) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für zunächst 6 Monate eine studentische Hilfskraft mit Spaß am Programmieren und Darstellen physikalischer Zusammenhänge in Grafiken und Animationen.
So sollen Lehrmaterialien für Grundvorlesungen (z.B. Theoretische Mechanik) und Spezialvorlesungen der AG (Nanostrukturen in optischen Technologien) erstellt werden, die am Institut für die zunehmende Online-Lehre eingesetzt werden können. Dabei sollten typische Übungsaufgaben nachvollzogen und graphisch umgesetzt werden.
Bevorzugt wird hierbei die Arbeit mit Mathematica, die den Teilnehmern der Vorlesungen auch erlauben würde, selbst die relevanten Gleichungen zu manipulieren, ohne dass umfangreiche Programmierkenntnisse nötig wären.
Die Arbeitszeit ist flexibel verhandelbar, erwünscht sind 40 Stunden im Monat.

  • Was wir von Dir erwarten
    • solide Kenntnisse der Theoretischen Mechanik und Optik
    • Bereitschaft, Übungsaufgaben neu zu entdecken und grafisch umzusetzen, bzw. ggf. zu animieren
    • sicherer Umgang mit Mathematica erwünscht
    • weitere Programmierkenntnisse, z.B. Python erwünscht, aber nicht Voraussetzung
  • Arbeitszeit pro Monat

40 h

  • Beginn der Beschäftigung

01.07.2020

  • Befristet bis

31.12.2020

  • Bewerbungen an

christin.david@uni-jena.de

  • Link zur Seite des Instituts/der AG

http://www.ifto.uni-jena.de/index.php?page=topic-1_2(6)

  • Angebot für

Physiker,Photonics,Werkstoffwissenschaftler,sonstige

  • Name des Instituts/der AG

Institut für Festkörpertheorie und -optik (PAF/IFTO )

  • Zuständige Person

Christin David

  • Tätigkeitsbeschreibung

Liebe Studierende,
die AG David (Theoretische Nano-Optik -- Optische Eigenschaften hybrider Nanostrukturen) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für zunächst 6 Monate eine Hilfskraft mit Spaß am Programmieren und Webdesign. Die noch junge AG möchte eine moderne, ansprechende, informative Webseite zu Forschungsinteressen, Mitgliedern und Besuchern der AG, Teilnahme an Konferenzen etc. erarbeiten, die auch einem breiteren Publikum verständlich sein soll und die Aktivitäten der AG gut widerspiegeln.
Des Weiteren sollen Informationen zu laufenden Vorlesungen, Seminaren etc. gut sichtbar für Studenten zur Verfügung gestellt werden (auch wenn es solche Veranstaltungen u.U. noch nicht gibt).
Erste Ideen und eine Grundstruktur wurden mit Google-Sites erarbeitet und können als Grundlage dienen.
Die Arbeitszeit ist flexibel 20 oder 40 Stunden im Monat.
Weitere auch forschungsbezogene Inhalte können sich im Verlauf bei Wunsch gerne ergeben.

  • Was wir von Dir erwarten
    • Spaß am Design
    • Abwägen von Funktionalität und Ästhetik
    • Diskussionsfreudigkeit und eigene Vorschläge zur Umsetzung sind erwünscht
    • Erfahrung im Webdesign und Umgang von entsprechender Software von Vorteil
    • Programmierkenntnisse können von Vorteil sein
    • die Webseite wird überwiegend in englischer Sprache verfasst sein
  • Arbeitszeit pro Monat

20 h

  • Beginn der Beschäftigung

01.07.2020

  • Befristet bis

31.12.2020

  • Bewerbungen an

christin.david@uni-jena.de

  • Link zur Seite des Instituts/der AG

http://www.ifto.uni-jena.de/index.php?page=topic-1_2(6)

Entwicklung eines Temperatursensors und einer Kühlung für einen Kristall zur THz-Erzeugung mit Hochleistungs- Ultrakurzpulslasern

  • Who is the offer aimed at?

physicists,photonics,materials scientists

  • Name of the institute/group

Institut für Optik und Quantenelektronik, PAF

  • Person in charge

Dr. Amrutha Gopal

  • Job description

Wir bieten ein HiWi-Projekt (40 Std./Monat) für die Entwicklung eines Temperatursensors und einer Kühlung für einen Kristall zur THz-Erzeugung mit Hochleistungs- Ultrakurzpulslasern an. Aufgaben: Die Aufgaben umfassen den Aufbau eines Temperatursensors, eine Software-basierte Automatisierung des Messprozesses, den Test verschiedener luft- oder flüssigkeitsbasierter Kühlkonzepte sowie das Design und die Entwicklung des Kühlkopfes. Der Temperatursensor sollte in der Lage sein, die thermische Belastung des Kristalls bei der Bestrahlung durch ultra-kurze Laserpulse für verschiedene Wiederholraten zu erfassen. Basierend auf dieser Messung soll ein System zum Abtransport der Wärme entwickelt werden, um Schäden des Kristalles zu verringern. Das finale Ziel dieses Projektes wird die Implementierung des temperaturstabilisierten THz-Kristalles in einer Plasma-Diagnostik im AWAKE Experiment am CERN sein.

  • Requirements to be met by the applicant
    • Voraussetzungen: Interesse an physikalischen Messmethoden Erfahrungen bei der Arbeit im Labor mit wissenschaftlichen Geräten und Femtosekundenlaser Neugier und Interesse für neue Technologien Zuverlässigkeit, eigenverantwortliche Arbeitsweise und strukturiertes Vorgehen
  • Number of working hours per month

40 h

  • Start of employment

06-20-2020

  • Limited until

12-31-2020

  • Application contact

amrutha.gopal@uni-jena.de

Non-linear inverse anomalous Nernst effect

  • Angebot für

Physiker, Photonics

  • Name des Instituts/der AG

PAF, Institut für Festkörpertheorie und -Optik

  • Zuständige Person

Rauch, Tomáš

  • Tätigkeitsbeschreibung

In diesem Projekt möchte ich theoretisch nicht-lineare anomale Wärmeströme studieren, die in Festkörpern durch äußeres elektrisches Feld erzeugt werden. Zur Unterstützung suche ich einen HiWi, Bachelor- oder Masterstudenten, mit dem ich zunächst mit einfachen Modellen den Einfluss verschiedener Typen von Bandstrukturen auf den Effekt untersuchen würde. Das Ergebnis dieser analytischen oder einfachen numerischen Rechnungen sollte es uns ermöglichen, Materialien zu finden, in denen der anomale Wärmestrom besonders stark ist. Dies sollte am Ende durch ab-initio-Rechnungen numerisch gezeigt werden.

  • Was wir von Dir erwarten
    • Kenntnisse der Grundvorlesungen Quantenmechanik und Festkörperphysik sind notwendige Voraussetzungen.
    • Programmierkenntnisse sind von Vorteil, da wir im Laufe des Projekts numerische Berechnungen durchführen werden. Dafür wird wahrscheinlich die Programmiersprache Python verwendet.
  • Arbeitszeit pro Monat
  • Beginn der Beschäftigung

03.02.2020

  • Befristet bis

31.12.2021

  • Bewerbungen an

tomas.rauch@uni-jena.de

  • Link zur Seite des Instituts/der AG

http://www.ifto.uni-jena.de/

Bezahltes Forschungspraktikum - MetroSommer2020

  • Angebot für

Physiker, Werkstoffwissenschaftler, Photonics, sonstige

  • Name des Instituts/der AG

Physikalisch-Technische Bundesanstalt Braunschweig/Institute for Experimental Quantum Metrology, QUEST

  • Zuständige Person

PD Dr. Tanja Mehlstäubler

  • Tätigkeitsbeschreibung

Erlebe den genauesten Sommer Deines Lebens!

Wir bieten zwei Monate messtechnische Forschung der Spitzenklasse in der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig.

Unter dem Motto „Dein genauester Sommer!“ können vom
1. August bis zum 30. September 2020
Studierende von MINT-Fächern in aktuellen Forschungsprojekten der PTB mitarbeiten.

Von der Grundlagenforschung bis zur technischen Zusammenarbeit – wer sich dafür begeistern kann, zwei Monate lang intensiv und gemeinsam mit hochqualifizierten Kolleginnen und Kollegen an interessanten Fragestellungen zu arbeiten, wird unter den 18 hier angebotenen Projekten ein passendes finden.

  • Was wir von Dir erwarten

MINT-Studierende gesucht!
Für das bezahlte Forschungspraktikum in der PTB, den MetroSommer 2020, kann sich jede(r) bewerben, die/der an einer deutschen Universität/Hochschule ein MINT-Fach studiert und sich zwischen dem dritten Semester eines Bachelor- oder Diplom-Studiengangs und dem Antritt der Master- oder Diplomarbeit befindet und bisher kein Praktikum beim Bund absolviert hat.

  • Wie bewerben?

Die Bewerbung ist ausschließlich über unser Online-Bewerbungsformular vom 1. März bis zum 30. April 2020 möglich.

Hier können Bewerberinnen und Bewerber eine Auswahl von drei Themen treffen, an denen sie gerne mitforschen möchten.

Darüber hinaus sind jeweils als PDF-Datei hochzuladen:
ein Motivationsschreiben,
ein tabellarischer Lebenslauf,
eine aktuelle Studienbescheinigung (Immatrikulationsbescheinigung),
eine Kopie des Abiturzeugnisses und, sofern vorhanden,
eine Kopie des Bachelorzeugnisses oder Vordiploms,
ein Nachweis über eine bestehende Krankenversicherung: von gesetzlich Versicherten reicht hierfür eine Kopie der Versichertenkarte von privat Versicherten ist eine Mitgliedsbescheinigung der KK notwendig bei Bedarf eine Kopie der Aufenthaltsgenehmigung.

Der Bewerbungszeitraum läuft vom 1. März bis zum 30. April 2020. Über das Ergebnis der Bewerbung werden die Bewerberinnen und Bewerber bis zum 21. Mai 2020 informiert. Finanzielles und Unterkunft

Mit allen angenommenen Bewerberinnen und Bewerbern schließt die PTB einen Vertrag über ein Praktikum, das mit pauschal 500 Euro pro Monat vergütet wird.

  • Arbeitszeit pro Monat
  • Beginn der Beschäftigung

01.08.2020

  • Befristet bis

30.09.2020

  • Bewerbungen an

metrosommer@ptb.de

  • Link zur Seite des Instituts/der AG

https://www.ptb.de/cms/ueber-uns-karriere/karriere/angebote-fuer-studenten/metrosommer.html

Atomare Prozesse verstehen mit “Julia”

  • Angebot für

Physiker,Photonics

  • Name des Instituts/der AG

HI-Jena/Theorie

  • Zuständige Person

Fritzsche, Stephan

  • Tätigkeitsbeschreibung

Atome und Moleküle lassen sich in ihrem Verhalten heutzutage (sehr) präzis vorhergesagen, falls wir geeignete “quantenmech.” Vielteilchenmethoden mit modernen Programmiersprachen verknüpfen. Dies ist Anspruch und Herausforderung zugleich, zeigt aber auch die Erfolge der modernen Physik und dass die Atomphysik noch immer eine 'großartige Spielwiese' für die Weiterentwicklung quantenmechanischer (Rechen-) Methoden ist.

  • Was wir von Dir erwarten
    • Kenntnisse der (Vielteilchen-) Quantenmechanik und/oder moderner Programmierung; Engagement und Intresse, atomares Verhalten detailliert zu verstehen.
  • Arbeitszeit pro Monat

20 h

  • Beginn der Beschäftigung

06.01.2020

  • Befristet bis

31.12.2020

  • Bewerbungen an

s.fritzsche@gsi.de

  • Link zur Seite des Instituts/der AG

https://github.com/OpenJAC/JAC.jl

Quanten-Twist: Atome im “verdrillten” Licht

  • Angebot für

Physiker,Photonics

  • Name des Instituts/der AG

HI-Jena/Theorie

  • Zuständige Person

Fritzsche, Stephan

  • Tätigkeitsbeschreibung

Ebene Wellen prägen seit langer Zeit unsere Vorstellungen über die Ausbreitung von Teilchen und Strahlen im Raum. Erst vor etwa 20 Jahren wurde hingegen erkannt, dass Licht- und Elektronenstrahlen auch einen inneren `Twist' aufweisen und sich somit ähnlich einer Windhose ausbreiten können. In diesen sogenannten Vortex-Strahlen besitzt dann jedes Photon oder Elektron einen (wohl-) definierten Bahndrehimpuls, der genutzt werden kann, um bspw. mikroskopische Strukturen genauer abbilden oder Atome und Moleküle gezielter untersuchen zu können.

  • Was wir von Dir erwarten
    • Um den Nutzen und Anwendbarkeit solcher Vortex-Strahlen besser zu verstehen, untersuchen wir theoretisch und numerisch die elementaren Wechselwirkungen dieser `verdrillten' Quantenteilchen mit Atomen und Materie. Dafür suchen wir 1-2 engagierte HiWis oder Bachelor- und Masterstudenten, die vor einfachen Formeln nicht zurückschrecken und sich vertiefte Kenntnisse zur Quantentheorie und (Quanten-) Optik aneignen wollen.
  • Arbeitszeit pro Monat

20 h

  • Beginn der Beschäftigung

01.01.2020

  • Befristet bis

31.12.2020

  • Bewerbungen an

s.fritzsche@gsi.de

  • Link zur Seite des Instituts/der AG

http://www.atomic-theory.uni-jena.de/

Werkstudenten (m/w/ d)

  • Angebot für

Physiker,Werkstoffwissenschaftler,Photonics,sonstige

  • Name des Instituts/der AG

BioMedical Instruments Pipettes

  • Zuständige Person

Gündel, Joachim

  • Tätigkeitsbeschreibung

Die Firma BioMedical Instruments Pipettes zählt zu den führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Herstellung von Mikropipetten für die in-vitro-Fertilisation, Stammzellenforschung und viele andere Applikationen in Wissenschaft und Forschung. Der Sitz der Firma befindet sich in Zöllnitz bei Jena. Um die Produktionskapazitäten für Mikropipetten zu erhöhen, suchen wir ab sofort einen Werkstudenten (m/w/ d). Bei Interesse rufen Sie bitte Dr. Joachim Gündel an 03641/395985

  • Was wir von Dir erwarten
    • Gesucht wird eine eingeschriebene/r Studierende/r aus den Fachbereichen Naturwissenschaft, Technik, Informatik und BWL oder einem vergleichbaren Studiengang.
  • Arbeitszeit pro Monat

20 h

  • Beginn der Beschäftigung

02.12.2019

  • Befristet bis

29.05.2020

  • Bewerbungen an

joachim.guendel@t-online.de

  • Link zur Seite des Instituts/der AG

https://biomedical-instruments.com/index.php/contact

  • Angebot für

Werkstoffwissenschaftler, Physiker, Photonics, sonstige

  • Name des Instituts/der AG

Imaginata Jena – ein Experimentarium

  • Zuständige Person

Team der Imaginata

  • Tätigkeitsbeschreibung

Die Imaginata ist ein Experimentarium, mit über 100 Stationen zum Ausprobieren und dem Ziel, interessierten Menschen Wissenschaft auf spielerische Art und Weise näher zu bringen. Deine Aufgabe ist es unter Anderem, Besuchergruppen durch den Stationenpark zu begleiten und diesen die Inhalte näher zu bringen.

  • Was wir von Dir erwarten
    • kontaktfreudig
    • lernbegeistert
    • engagiert und zuverlässig
    • flexible Arbeitszeiten, besonders wochentags/nachmittags
  • Arbeitszeit pro Monat

keine feste Stundenzahl

  • Beginn der Beschäftigung

ab sofort

  • Befristet bis

ohne Befristung

  • Bewerbungen an

info@imaginata.de

  • Link zur Seite des Instituts/der AG

https://imaginata.de/

  • Angebot für

Physiker, Werkstoffwissenschaftler, Photonics, sontige

  • Name des Instituts/der AG

Otto-Schott-Institut für Materialforschung/AG Computational Materials Science

  • Zuständige Person

Sierka, Marek

  • Tätigkeitsbeschreibung

Unterstützung bei Lehre und Forschung im Bereich Modellierung und Simulation

  • Was wir von Dir erwarten
    • Studium der Werkstoffwissenschaft, Physik, Chemie oder vergleichbarer Studiengang
    • Eigenständige und zuverlässige Arbeitsweise
    • Kenntnisse von Linux und Programmiersprachen (z.B C, C++, Fortran, Python) sowie LaTeX von Vorteil
    • gute Englischkenntnisse
  • Arbeitszeit pro Monat

40 h

  • Beginn der Beschäftigung

ab sofort

  • Befristet bis

18.05.2020

  • Bewerbungen an

marek.sierka@uni-jena.de

  • Link zur Seite des Instituts/der AG

https://www.sierkalab.com/